Attraktiver Arbeitgeber im Zeichen demografischen Wandels

Die sinnvolle Integration von Familie und Beruf

Attraktiver Arbeitgeber im Zeichen demografischen Wandels: Die sinnvolle Integration von Familie und Beruf

Wir setzen uns ein für eine familienfreundliche Offenheit, in der sich Mütter und Väter der Erziehung ihrer Kinder, der Pflege von Familienangehörigen und auch ureigenen Themen widmen können.

Es geht darum, dass wir Familie und Freunde nicht nur mit einer Berufstätigkeit, sondern auch mit einer beruflichen Karriere vereinbaren können.

Neben einer guten Infrastruktur für die Betreuung der Kinder und Pflegebedürftigen ist dazu vor allem eine Arbeitswelt notwendig, die von Flexibilität, Eigeninitiative und von Vertrauen zwischen Arbeitgeber und Mitarbeiter bzw. unter Geschäftspartnern geprägt ist.

Es geht darum, alle Menschen aktiv ins private und berufliche Leben einzubinden – beides sinnvoll miteinander zu vereinen und jedem ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Unsere Lösungsvorschläge und Handlungsoptionen sowie Projekte und Veranstaltungen zum Thema “Familienfreundliches Unternehmertum” entwickeln sich kontinuierlich weiter. Schauen Sie also bald wieder vorbei. Wenn Ihnen das zu lange dauert: Rufen Sie uns gern an und wir vereinbaren ein erstes Gespräch. Wir freuen uns darauf!

Schwerpunkt: Fürsorge

Die sinnvolle Integration von Familie, Fürsorge und Beruf

Eine Familie zu haben bedeutet für die Mehrzahl der Menschen mehr als nur biologische Abstammung. Familienbande sind stark. Dazu gehört auch, Zeit miteinander zu verbringen. In Zeiten von Patchwork-Familien, großen Distanzen zwischen Wohn- und Arbeitsort oder auch dem Lebensmittelpunkt der unterschiedlichen Familienmitglieder ist es gar nicht so einfach, Wunsch und Wirklichkeit in Einklang zu bringen.

Die Herausforderung steigt, werden Kinder, Partner oder Eltern pflegebedürftig. Dies kann einen Arbeitnehmer schnell aus der Bahn werfen. Denn oftmals kommt das sehr überraschend und plötzlich. Schnell wird heimische Pflege zum Fulltime-Job. Auch geht es nicht ohne schlechtes Gewissen, wenn Arbeitnehmer ihre Eltern, Partner oder Kinder in die Obhut von ausgebildeten Pflegekräften geben. Daher wird der „Pflegefall“ oft verschwiegen – mit weitreichenden Folgen. Denn die Erwartungen sind hoch und können auch den besten Mitarbeiter an den Rand des Burnout bringen.

Unsere Fragen und Lösungsansätze zum Schwerpunkt Fürsorge finden Sie unter Sinnvolle Integration von Familie, Pflege und Beruf.


Ihnen gefällt dieser Artikel? Empfehlen Sie uns gern weiter in Ihrem Netzwerk. Vielen Dank!

Unser Leistungsspektrum

Zukunft gestalten. Sinnvoll und effizient wirtschaften.

  • praktisch NACHHALTIG Unternehmer-Akademie
  • Branchenübergreifende Innovations-Workshops
  • Beratung nachhaltige Unternehmensstrategie
  • Beratung Energieeffizienz
  • nachhaltige Marketing Dienstleistungen

Ein Starkes Netzwerk

Unsere Partner sind Experten auf Ihrem Gebiet:

praktisch NACHHALTIG Partner: madiko praktisch NACHHALTIG Partner: Beraternetzwerk sinnvoll wirtschaften praktisch NACHHALTIG Partner: Gebhard Borck praktisch NACHHALTIG Partner: ibw praktisch NACHHALTIG Partner: innovationsmanufaktur praktisch NACHHALTIG Partner: Green City praktisch NACHHALTIG Partner: Coworking0711 praktisch NACHHALTIG Partner: oekom praktisch NACHHALTIG Partner: oecoach praktisch NACHHALTIG Partner: Caritas praktisch NACHHALTIG Partner: Social Media Night Stuttgart praktisch NACHHALTIG Partner: startnext praktisch NACHHALTIG Partner: Social Media Institute praktisch NACHHALTIG Partner: Institut Social Marketing */ ?> praktisch NACHHALTIG Partner: Erfolgsfaktor Familie praktisch NACHHALTIG Partner: Wirtschaftsjunioren Baden-W¨rttemberg praktisch NACHHALTIG Partner: jobprofile praktisch NACHHALTIG Partner: B.A.U.M. praktisch NACHHALTIG Partner: Alfred Kiess GmbH Innenausbau praktisch NACHHALTIG Partner: RESOPAL praktisch NACHHALTIG Partner: EGGER praktisch NACHHALTIG Partner: BASF SE praktisch NACHHALTIG Partner: Autonetzer

Service

Webcode dieser Seite: 57

Diese Seite wurde verschlagwortet mit:

Familie, Beruf, familienfreundlich, Unternehmen, Unternehmertum, Corporate Social Responsibility, Work-Life-Balance