Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg (MVI BW) wird in den nächsten Jahren die Radkultur im Ländle beleben. Die Grundlage ist eine effektive und nachhaltige Radverkehrspolitik.

Sie baut dabei auf zwei Säulen auf: Förderung der Infrastruktur und Förderung einer fahrrad-freundlichen Mobilitätskultur. Besonderen Wert legt das MVI BW dabei auf das Thema Sicherheit als übergreifende Komponente.

RadKULTUR Baden-Württemberg 2012

Ich habs - Die Freude am Fahrradfahren

RadKULTUR Baden-Württemberg: Ich habs - Die Freude am Fahrradfahren

Flexibilität, Freiheit, frische Luft, Freude und flotte Fortbewegung – für all das und mehr steht eines der genialsten Fahrzeuge unserer Zeit: das Fahrrad. Radfahrer sind flott, modern, flexibel, preisgünstig unterwegs und tun sich selbst viel Gutes.

Allein die Freude an der Bewegung macht das Rad zum unschlagbaren Verkehrsmittel. Und ganz nebenbei stärken wir die eigene Gesundheit, entlasten unsere Städte von Verkehr und schonen die Umwelt.

helios, raumkom, madiko - im Auftrag des Landes schafften wir Rückenwind für Radfahrer im Ländle

helios, raumkom, madiko - im Auftrag des Landes schaffen wir Rückenwind für Radfahrer im Ländle

Mit einem vielfältigen Programm unterstützten wir das Land Baden-Württemberg, die Radkultur im Ländle zu beleben. Dabei bündeln wir wieder die drei wesentlichen Elemente unseres Erfolgs: Wir gaben den Maßnahmen und Aktionen vor Ort Sichtbarkeit. Wir boten allen BürgerInnen die Möglichkeit, sich als Teil des “Systems Fahrrad” zu verstehen und sich drittens aktiv an der Gestaltung des Programms zu beteiligen. So gaben wir der RadKULTUR in Baden-Württemberg einen (Mehr)Wert.

„Mit den Agenturen helios, madiko und raumkom haben wir sehr engagierte Verbündete für die Konzeption und organisatorische Detailarbeit für das RadKULTUR-Programm des Landes gefunden.“, so Winfried Hermann, Minister für Verkehr und Infrastruktur in Baden-Württemberg (Bild Mitte) im Rahmen der Landespressekonferenz zum Auftakt der Initiative.

Wir, das waren die Bietergemeinschaft helios, raumkom, madiko GbR, wurden von einer Jury in einem europaweit ausgeschriebenen Wettbewerbsverfahren aus einer großen Bewerberzahl ausgewählt und mit Konzeption und Durchführung der Maßnahmen beauftragt. Das Programm ist auf zwei Jahre angelegt und kann so langfristig wirken.

Das von uns entwickelte Programm ist nicht abstrakt, sondern „geerdet“ durch den konkreten Bezug auf ausgewählte Modellkommunen, in denen ein verstärkter Einsatz des Programms in einer ganz realen Verkehrswelt umgesetzt werden und ergänzt so die infrastrukturellen Maßnahmen des Landes / der Kommunen. So gewinnt das Gesamtkonzept an Glaubwürdigkeit und Dauerhaftigkeit.

Ein umfassendes Programm für mehr Freude am Radfahren

Verkehrsminister Winfried Hermann stellt RadKULTUR-Programm des Landes vor.

Die Radverkehrspolitik des Landes baut auf zwei Säulen auf: Maßnahmen zur Förderung der Infrastruktur und Maßnahmen zur Förderung einer fahrradfreundlichen Mobilitätskultur. Besonderen Wert legt Verkehrsminister Hermann (links im Bild) dabei auf das Thema Sicherheit als übergreifende Komponente.

Grundlage für eine effektive und nachhaltige Radverkehrspolitik in allen Bereichen wird ein langfristig angelegter Landesradverkehrsplan. Dort sollen klare und realistische Zielsetzungen für die nächsten Jahre formuliert und konkrete Strategien und Maßnahmen zu deren Umsetzung entwickelt werden. Über konkrete Beteiligungsmöglichkeiten erhalten auch Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, an dessen Erstellung mitzuwirken.

Aktuelle Informationen finden Sie unter: http://ich-habs.de.

Ich habs - Sicherheit, Ideenreichtum und Innovationen rund ums Rad

Ich habs - Sicherheit, Ideenreichtum und Innovationen rund ums Rad

Unter dem Motto „Ich hab’s“ fördert das MVI die Freude am alltäglichen Fahren mit dem Rad. Der Fokus liegt sowohl auf der Förderung einer fahrradfreundlichen Infrastruktur – als auch auf kulturellen Themen wie Sicherheit, Ideenreichtum und Innovationen rund ums Rad.

Für ihr Engagement belohnt werden fahrradfreundliche Unternehmen, Kommunen, Bildungsträger und private Rad-Initiativen. Das Ziel des vielfältigen RadKULTUR-Programms ist, das Mobilitätsverhalten in Baden-Württemberg dauerhaft zu verändern und dadurch den Anteil des Radverkehrs am Gesamtverkehr auf durchschnittlich 20 % zu steigern.

Das Programm finden Sie auf der Internetseite
Ich habs – RadKULTUR-Programm des Landes Baden-Württemberg.


Ihnen gefällt dieser Artikel? Empfehlen Sie uns gern weiter in Ihrem Netzwerk. Vielen Dank!

Gemeinsam mehr erreichen

Die Partner des RadKULTUR-Programms 2012 waren

Mach mit!

Wir haben Sie mit unserer Begeisterung, unserer Innovationskraft und unserer Energie angesteckt? Sie wollen dabei sein?

Wir freuen uns auf Sie. Die Möglichkeiten, sich aktiv zu beteiligen finden Sie unter Mach mit!. Oder Sie nehmen direkt Kontakt zu uns auf.

Ideen oder Helfer gesucht?

Sie haben eine Herausforderung zu meistern, ein gesellschaftliches Problem erkannt und brauchen für die Umsetzung Ihres Vorhabens Unterstützung? Wir freuen uns über Ihre Anfrage.

Unser Leistungsspektrum

Zukunft gestalten. Sinnvoll und effizient wirtschaften.

  • praktisch NACHHALTIG Unternehmer-Akademie
  • Branchenübergreifende Innovations-Workshops
  • Beratung nachhaltige Unternehmensstrategie
  • Beratung Energieeffizienz
  • nachhaltige Marketing Dienstleistungen

Ein Starkes Netzwerk

Unsere Partner sind Experten auf Ihrem Gebiet:

praktisch NACHHALTIG Partner: madiko praktisch NACHHALTIG Partner: Beraternetzwerk sinnvoll wirtschaften praktisch NACHHALTIG Partner: Gebhard Borck praktisch NACHHALTIG Partner: ibw praktisch NACHHALTIG Partner: innovationsmanufaktur praktisch NACHHALTIG Partner: Green City praktisch NACHHALTIG Partner: Coworking0711 praktisch NACHHALTIG Partner: oekom praktisch NACHHALTIG Partner: oecoach praktisch NACHHALTIG Partner: Caritas praktisch NACHHALTIG Partner: Social Media Night Stuttgart praktisch NACHHALTIG Partner: startnext praktisch NACHHALTIG Partner: Social Media Institute praktisch NACHHALTIG Partner: Institut Social Marketing */ ?> praktisch NACHHALTIG Partner: Erfolgsfaktor Familie praktisch NACHHALTIG Partner: Wirtschaftsjunioren Baden-W¨rttemberg praktisch NACHHALTIG Partner: jobprofile praktisch NACHHALTIG Partner: B.A.U.M. praktisch NACHHALTIG Partner: Alfred Kiess GmbH Innenausbau praktisch NACHHALTIG Partner: RESOPAL praktisch NACHHALTIG Partner: EGGER praktisch NACHHALTIG Partner: BASF SE praktisch NACHHALTIG Partner: Autonetzer

Service

Webcode dieser Seite: 68

Diese Seite wurde verschlagwortet mit:

RadKULTUR, Fahrradkultur, Kultur, Fahrrad, Baden-Württemberg, BW, RadCHECK, CHECK Dein Rad, Radel, helios, raumkom, madiko, Ministerium für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg, MVI