Umweltbewusstsein, Eigenverantwortung und Radfahren von Kindern und Jugendlichen

Förderung für das Projekt ejus radelt 2012

Umweltbewusstsein, Eigenverantwortung und Radfahren von Kindern und Jugendlichen - praktisch NACHHALTIG fördert das Projekt ejus radelt

Fahrradfahren macht Spaß, ist gesund, spart CO² und verbindet das Angenehme mit dem Nützlichen. Wir unterstützten daher die Aktion “ejus radelt” 2012 der Evangelischen Jugend Stuttgart (ejus) und förderten so das Radfahren von Kindern und Jugendlichen.

Die Aktion war jedoch mehr als nur gemeinsam Radfahren. Pro Kilometer zahlten Förderer einen selbstbestimmten Betrag. Mit der so „erradelten“ Summe sollte eine Photovoltaik-Anlage (Solarstrom) für das ejus Freizeitheim Kleinhöchberg finanziert werden. Das wurde in 2012 zwar leider nicht erreicht, jedoch starten die ejus vielleicht schon in 2013 einen neuen Versuch.

Die Aktion ist damit mindestens doppelt nachhaltig. Wir von praktisch NACHHALTIG unterstützten und förderten diese Aktion mit Klimasparbüchern – praktischen Preisen, die noch einmal die Nachhaltigkeit dieser gelungenen Aktion stärken.

Die Aktion startete am ersten Forum der Evangelischen Jugend Stuttgart am 21. April 2012 und lief bis zum 8. Juli 2012.

Zum Abschluss von „ejus-radelt“ gab es eine große Sternfahrt am Wochenende 7.-8. Juli 2012 auf der Strecke des Stuttgarter „Radelthons“ mit kurzen und langen, bequemen und sportlichen Radel-Möglichkeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, für sportliche und weniger sportliche Menschen (siehe unten).

ejus Freizeitheim Kleinhöchberg

ejus Freizeitheim Kleinhöchberg

Neue und bewährte Ziele im In- und Ausland warten auf junge Menschen zwischen 10 und 20 Jahren. Auch in Zeiten der Finanzkrise gilt: Der Urlaub sollte am zu knappen Budget nicht scheitern. Deshalb gibt es von der ejus umfangreiche Zuschüsse und in besonders schwierigen Situationen auch einen Sozialfonds.

Eines der Ziele für Ausflüge ist das Freizeitheim Kleinhöchberg. Es liegt ca. 50 km nordöstlich von Stuttgart, nahe der Bundesstraße 14 (Stuttgart – Nürnberg) im Schwäbischen Wald in dem kleinen Weiler Kleinhöchberg. Zum Freizeitheim Kleinhöchberg gehört eine Spiel- und Liegewiese, ein Sportplatz mit Toren und eine Feuerstelle. Das Heim liegt am Dorfrand und bietet in den nahegelegenen Wäldern die Möglichkeit für Geländespiele und Spaziergänge.

Über die Aktion “ejus radelt” soll nun eine Solaranlage für das Dach des Freizeitheims erradelt werden.

Nähere Informationen: Freizeitheim Kleinhöchberg.

Mach mit! -- Aufruf an Kinder, Jugendliche und ihre Familien

Radelt mit! Mitmachen bei „ejus-radelt“ ist ganz einfach. Alle aktiven Mitradler können ihre gefahrenen Kilometer auf der Seite “ejus radelt” eintragen: Jetzt erradelte Kilometer eintragen.

Die Aktion startete am 21. April 2012 und läuft noch bis zum 8. Juli 2012. Du kannst auch Kilometer nachtragen und natürlich bei der Sternfahrt noch einmal bis zu 62 Kilometer sammeln.

Mach mit! -- Aufruf an Unternehmer und private Investoren

Fördern Sie die Aktion und helfen Sie mit, die gefahrenen Kilometer in bare Münze zu verwandeln. Für eine von Ihnen definierte Anzahl an Kilometern stiften Sie einen selbstbestimmten Betrag, ob 1 Ct oder 10 Ct oder 1 Euro / km. Ziel sind insgesamt 40.000 erradelte Kilometer bzw. ein Betrag von 40.000 €.

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf, wenn Sie die Aktion unterstützen möchten – auch kleine Beiträge tragen zum Erfolg bei. Machen Sie mit!

Mehr als 12.000 km in acht Wochen - ejus erradelt Jahreslaufleistung eines Kurzstreckenautos

10.000 km in 11 Wochen - ejus erradelt Jahreslaufleistung eines Kurzstreckenautos

Am Sonntag, den 08. Juli 2012 fand die Abschluss-Radtour der Evangelischen Jugend Stuttgart (ejus) statt. Die besonders sportlichen Radler trafen sich bereits in den frühen Morgenstunden, um auf dem Stuttgarter Radel-Thon vom Stadtzentrum aus gen Weilimdorf zu radeln. Dabei war besonderer Einsatz gefragt, denn das Wetter versprach eher regnerisch und unangenehm zu werden.

Die Radler ließen sich die Freude am Rudelradeln jedoch nicht nehmen und sammelten, gemeinsam mit später hinzugestoßenen Radlern, allein am Sonntag 611 km für ihre Aktion “ejus radelt”, die wiederum in das große und vielseitige Projekt “Selbstverständlich nachhaltig” eingebettet ist. Am Ziel angekommen wurden sie belohnt mit eitel Sonnenschein.

In Summe kamen alle Teilnehmer auf 12.275 gefahrene Radkilometer in elf Aktionswochen vom 21.04. bis 08.07.2012. Eckart Schultz-Berg, Dekan des Dekanatsbezirks Bad Cannstatt: “Eine beachtliche Leistung, wenn man bedenkt, dass dies einer durchschnittlichen Jahreslaufleistung eines Autos auf Kurzstrecken entspricht, die hier eingespart wurden.”

Rolf Ahlrichs, Leiter Kommunikation der ejus, ergänzt: “Wir freuen uns, dass wir für die Aktion 42 Jugendliche und jung gebliebene haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter gewinnen konnten. Unser Ziel, 40.000 km bereits im ersten Jahr zu erradeln haben wir zwar verfehlt. Wir nehmen die Aktion jedoch im nächsten Jahr wieder auf.” Schmunzelnd ergänzt er: “Sicher schaffen wir es dann.”

Denn die Aktion ist mehr als nur gemeinsam Radfahren. Pro Kilometer zahlen Förderer einen selbstbestimmten Betrag. Mit der so „erradelten“ Summe soll eine Photovoltaik-Anlage (Solarstrom) für das ejus Freizeitheim Kleinhöchberg, Urlaubsziel und Ort der Erholung für Kinder und Jugendliche, finanziert werden.

“Die Aktion ist damit mindestens dreifach nachhaltig: Sie fördert die Freude am (gemeinsamen) Radfahren. Sie regt zum Diskutieren über Klimaschutz an. Und sie stärkt Gemeinschaftssinn und Gemeinwohlökonomie der ejus. Wir von praktisch NACHHALTIG unterstützen und fördern diese Aktion mit Klimasparbüchern – praktischen Preisen, die noch einmal die Nachhaltigkeit dieser gelungenen Aktion stärken. Gleichzeitig werben wir in unserem Netzwerk für die Aktion. Jede/r, der sich beteiligt, leistet so einen wertvollen Beitrag – zum Beispiel im Rahmen von Corporate Social Responsibility-Projekten.”, lobt Franziska Köppe, Inhaberin von praktisch NACHHALTIG und eine der Unterstützerin der Aktion.

So gönnt man sich gemeinsam auf der sonnigen Terrasse des Waldheims in Stuttgart-Weilimdorf einen gemütlichen Ausklang bei Kaffee oder Tee, Eis und Kuchen, und radelte am Abend beschwingt zurück nach Hause.

“ejus radelt” ist Teil des vielseitigen Schwerpunktthemas “Selbstverständlich nachhaltig”.

Nähere Informationen bieten wir auf folgenden Seiten:


Ihnen gefällt dieser Artikel? Empfehlen Sie uns gern weiter in Ihrem Netzwerk. Vielen Dank!

Unser Leistungsspektrum

Zukunft gestalten. Sinnvoll und effizient wirtschaften.

  • praktisch NACHHALTIG Unternehmer-Akademie
  • Branchenübergreifende Innovations-Workshops
  • Beratung nachhaltige Unternehmensstrategie
  • Beratung Energieeffizienz
  • nachhaltige Marketing Dienstleistungen

Ein Starkes Netzwerk

Unsere Partner sind Experten auf Ihrem Gebiet:

praktisch NACHHALTIG Partner: madiko praktisch NACHHALTIG Partner: Beraternetzwerk sinnvoll wirtschaften praktisch NACHHALTIG Partner: Gebhard Borck praktisch NACHHALTIG Partner: ibw praktisch NACHHALTIG Partner: innovationsmanufaktur praktisch NACHHALTIG Partner: Green City praktisch NACHHALTIG Partner: Coworking0711 praktisch NACHHALTIG Partner: oekom praktisch NACHHALTIG Partner: oecoach praktisch NACHHALTIG Partner: Caritas praktisch NACHHALTIG Partner: Social Media Night Stuttgart praktisch NACHHALTIG Partner: startnext praktisch NACHHALTIG Partner: Social Media Institute praktisch NACHHALTIG Partner: Institut Social Marketing */ ?> praktisch NACHHALTIG Partner: Erfolgsfaktor Familie praktisch NACHHALTIG Partner: Wirtschaftsjunioren Baden-W¨rttemberg praktisch NACHHALTIG Partner: jobprofile praktisch NACHHALTIG Partner: B.A.U.M. praktisch NACHHALTIG Partner: Alfred Kiess GmbH Innenausbau praktisch NACHHALTIG Partner: RESOPAL praktisch NACHHALTIG Partner: EGGER praktisch NACHHALTIG Partner: BASF SE praktisch NACHHALTIG Partner: Autonetzer

Service

Webcode dieser Seite: 82

Diese Seite wurde verschlagwortet mit:

ejus, radelt, radfahren, Rad, fahren, Umwelt, Umweltbewusstsein, Projekt, Eigenverantwortung, Kinder, Jugendliche