praktisch NACHHALTIG News, Blog & Presse


Technologien auf die wir warten? - Mein ganz persönlicher "Technology Review": Zentralverriegelung für's Fahrrad (1/7)

07.01.2013 – Wenn uns unser heiß geliebtes Fahrrad geklaut wird, ist das bitter. Denn für uns passionierte Radler ist unser Fahrrad mehr als nur ein Fortbewegungsmittel. Es geht um sportliche Leidenschaft. Es geht um das hautnahe Erleben von Natur. Es geht um das Gefühl von Freiheit. Diese glücksbringende Mischung ist es, die uns unser Rad lieb und teuer macht. Gleichzeitig wollen wir aber auch nicht viel Brimborium. Alles muss pragmatisch sein. Um so wichtiger, dass die Sicherung unseres Drahtesels effizient und schnell ist. Und wir im Notfall das Rad zumindest schnell wiederfinden können.

Monatlich berichtet der Technology Review über neueste technologische Trends, die das Zeug dazu haben, unsere Gesellschaft zu verändern. Für die Februar-Ausgabe setzt Robert Thielicke, Chefredakteur des Heise Zeitschriften Verlag, auf Schwarmintelligenz.

Über startnext stellt er Wunschkandidaten für die nächste Ausgabe vor: 16 Ideen, die unseren Alltag nachhaltig verbessern sollen. Bis 06.01. konnte jeder virtuell 3.000 Euro auf seine präferierten Ideen setzen und abstimmen, was wir wirklich brauchen. Meine Präferenzen stelle ich in einer kleinen siebenteiligen Serie vor und begründe, warum ich eine Realisierung der Ideen begrüßen würde.

Mein absoluter Favorit ist die Zentralverriegelung für’s Fahrrad! 1.200 Euro hab ich dafür gesetzt – also fast die Hälfte meines virtuellen Budgets. Mir gefällt die Idee einer Zentralverriegelung per Knopfdruck – ähnlich der, die wir von Kraftfahrzeugen kennen. Der eigentliche Clou ist jedoch, dass hier zwei – bereits auf dem Markt erhältliche Produkte miteinander kombiniert werden sollen:

“Eine elektronische Wegfahrsperre allein würde natürlich nicht ausreichen.”, so Thielicke in der Beschreibung. “Sie kann den Diebstahl nicht verhindern, weil ein Fahrrad sich im Unterschied zum Auto wegtragen lässt. Das Problem lässt sich allerdings lösen: Die Sperre muss zusätzlich Alarmanlage und GPS-Tracker besitzen, um das weggetragene Rad wieder aufzuspüren. Für Fahrräder gibt es beides schon.”

Bei einer Erschütterung des Rades heulen Alarmanlagen laut auf [oder fangen an zu bellen – wie bei unserem Wuff Lock]. Dass dieser Diebstahlschutz eigentlich ganz einfach umzusetzen wäre, zeigt der Zentralverband des Deutschen Handwerks. In seiner Initiative “Die Super Könner” demonstriert er in einem amüsanten Video, wie man eine Fahrrad-Zentralverriegelung inklusive Alarmanlage selber bauen kann.

Wie gut das funktioniert, wird von Kunden unterschiedlich bewertet. Und ich könnte mir auch vorstellen, dass es da schlauere Lösungen gibt als die Reifen zu blockieren. Ich tüftel gerade an einer eigenen Idee.

Vor kurzem hat die Firma Spy-Bike GPS-Tracker für Fahrräder und Motorräder auf den Markt gebracht. Die Geräte können im Lenker (149 Euro) oder in der Sattelstange (139 Euro) versteckt oder als Rücklicht (135 Euro) getarnt werden. Im Tracker enthalten ist eine normale SIM-Karte, über die im Fall eines Diebstahls, die Koordinaten des gestohlenen Fahrrads gesendet werden. Über die SpyBike-Webseite kann man das Fahrrad orten. Mithilfe der Polizei wird dann das Rad aufgespürt und dem rechtmäßigen Besitzer zurück gegeben.

Thielicke schlägt nun vor, beides in ein Produkt zusammenzufassen und durch eine Wegfahrsperre zu ergänzen. Als begeisterte Alltagsradlerin wäre das eine gute Verbesserung. Leider ist die Fahrradindustrie noch nicht überzeugt. Ich könnte mir jedoch gut vorstellen, dass viele Besitzer von hochwertigen Rädern und die wachsende Zahl der Radfahrer, die mit teuren Pedelecs unterwegs sind, bereit wären, für eine pragmatische und effiziente Sicherung ihres besten Stücks Geld in die Hand zu nehmen.


Wenn wir dies dann noch mit sinnvollen anderen Funktionen kombinieren, z. B. mit einer optimierten Parkplatzsuche oder BikeSharing und Bike-Flotten-Management… dann ergibt sich meiner Meinung nach durchaus ein wirtschaftliches Potenzial. Der Bedarf, hier etwas für das Gemeinwohl zu tun, ist so groß, dass ich einen Aufruf zu einem gemeinsamen praktisch NACHHALTIG-Projekt gestartet habe. Erste Infos zum neuen Projekt gibt es hier: Das beste Fahrradschloss der Welt?!


Ihnen gefällt dieser Artikel? Empfehlen Sie uns gern weiter in Ihrem Netzwerk. Vielen Dank!

Unser Leistungsspektrum

Zukunft gestalten. Sinnvoll und effizient wirtschaften.

  • praktisch NACHHALTIG Unternehmer-Akademie
  • Branchenübergreifende Innovations-Workshops
  • Beratung nachhaltige Unternehmensstrategie
  • Beratung Energieeffizienz
  • nachhaltige Marketing Dienstleistungen

Ein Starkes Netzwerk

Unsere Partner sind Experten auf Ihrem Gebiet:

praktisch NACHHALTIG Partner: madiko praktisch NACHHALTIG Partner: Beraternetzwerk sinnvoll wirtschaften praktisch NACHHALTIG Partner: Gebhard Borck praktisch NACHHALTIG Partner: ibw praktisch NACHHALTIG Partner: innovationsmanufaktur praktisch NACHHALTIG Partner: Green City praktisch NACHHALTIG Partner: Coworking0711 praktisch NACHHALTIG Partner: oekom praktisch NACHHALTIG Partner: oecoach praktisch NACHHALTIG Partner: Caritas praktisch NACHHALTIG Partner: Social Media Night Stuttgart praktisch NACHHALTIG Partner: startnext praktisch NACHHALTIG Partner: Social Media Institute praktisch NACHHALTIG Partner: Institut Social Marketing */ ?> praktisch NACHHALTIG Partner: Erfolgsfaktor Familie praktisch NACHHALTIG Partner: Wirtschaftsjunioren Baden-W¨rttemberg praktisch NACHHALTIG Partner: jobprofile praktisch NACHHALTIG Partner: B.A.U.M. praktisch NACHHALTIG Partner: Alfred Kiess GmbH Innenausbau praktisch NACHHALTIG Partner: RESOPAL praktisch NACHHALTIG Partner: EGGER praktisch NACHHALTIG Partner: BASF SE praktisch NACHHALTIG Partner: Autonetzer

Service

Webcode dieser Seite: 101

Diese Seite wurde verschlagwortet mit:

Technology Review, Technologie, Alltag, Innovationen, Fahrrad, Rad, zweispurig, Bike, Pedelec, Schloss, Fahrradschloss, Zentralverriegelung, Sicherheit, Diebstahl, Schutz, Wegfahrsperre, Alarmanalge, SpyBike, GPS, orten, Ortung, nachhaltig, Mittelstand, ökologisch, sozial, Verantwortung, effizient, wirtschaftlich, ökologisch, social business, eco business, social-eco, eco-social, business, Demografie, Demographie, Biodiversittät, Erfolgsgeschichten, walk to talk, hidden champions, Industrie, Handwerk